Werbung

Werbung

Wem gehört das gestohlene Mountainbike?

Fintel. Bei der Polizeistation in Fintel steht ein alufarbenes, älteres Mountainbike, das auf seinen Eigentümer

wartet. Die Beamten haben es Ende der vergangenen Woche in Lauenbrück bei einer Kontrolle sichergestellt. Sie vermuten, dass das Rad der Marke WheelWorx gestohlen worden ist. Auffällig daran ist der abgeklebte, ummantelte Sattel. Sachdienliche Hinweise bitte an Polizeistation Fintel unter Telefon 04265/1700.

Beim Aussteigen vom Auto überrollt

Scheeßel. Bei einem unglücklichen Unfall auf einem Betriebsgelände in der Industriestraße ist am Montagmorgen ein 61-jähriger Mann aus Scheeßel schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei der Mann als Insasse eines Pkw gegen 6 Uhr früh während der langsamen Fahrt über das Gelände aus dem Fahrzeug ausgestiegen. Er habe dem Fahrer nicht Bescheid gesagt. Der Mann wurde von dem Wagen, der sich in einer Kurvenbewegung befand, erfasst und zum Teil überrollt. Mit schweren Verletzungen konnte sich der 61-Jährige selbst aus seiner misslichen Situation befreien. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Neue Versorgungs- leitungen in Scheeßel

Scheeßel.  Durch die EWE Netz GmbH werden voraussichtlich in der 49. und 50. Kalenderwoche neue Versorgungs-leitungen in Scheeßel verlegt. Die Bauarbeiten erstrecken sich über den Beekekreisel bis zum Einmündungsbereich der Straßen „An der Sparkasse“ und „Bahnhofstraße“.

Quelle: Gemeinde Scheeßel

32-Jähriger verstirbt nach schwerem Verkehrsunfall

28.11.2016 Sittensen (as). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend gegen 20.15 Uhr auf der Landesstraße 142, zwischen Sittensen und Groß Meckelsen kurz hinter der Autobahnbrücke. Ein BMW war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt.

Den Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst bot sich bei Eintreffen ein Bild des Grauens. Trümmerteile des Fahrzeugs waren weit verstreut. Trotz des schnellen Eintreffens der Rettungskräfte verstarb der 32-jährige Fahrer in dem Fahrzeug. Der Feuerwehr Sittensen unter Leitung von Ortsbrandmeister Jürgen Stache oblag die Aufgabe den Fahrer mittels hydraulischen Rettungsgeräts aus dem Wrack zu bergen. Um sicher an der Einsatzstelle zu arbeiten, wurde sie ausgeleuchtet.

Für die Bergungsarbeiten war die Landesstraße in beiden Richtungen voll gesperrt. Nach rund 90 Minuten konnten die fünf Fahrzeuge der Feuerwehr ein Rettungswagen und ein Notarzt, die Einsatzstelle wieder verlassen. Anschließend kam Notfallseelsorger Pastor Andreas Hannemann ins Sittenser Feuerwehrhaus, um mit den Feuerwehrleuten und der Rettungswagen Besatzung denn Einsatz nach zu besprechen.

Text: Alexander Schröder, Pressesprecher der Samtgemeinde-Feuerwehr Sittensen

Bilder: Feuerwehr Sittensen

Vandalismus auf dem Schulgelände

Scheeßel. Als Vandalismus bewertet die Polizei Straftaten, die sich in der Nacht zum Sonntag auf dem Gelände der Beeke-Schule ereignet haben. Unbekannte hatten einen mit Papier befüllten

Großmüllbehälter aus Kunststoff in Brand gesetzt. Danach steckten sie auch ein Damenfahrrad , das verschlossen vor der Schulcafetreia abgestellt war, an. Zu allem Überfluss warfen die Täter ein Whiskey-Glas gegen eine Fensterscheibe der Cafeteria. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Scheeßel unter Telefon 04263/985950

KINDER HELFEN KINDER

Gemeindefeuerwehr hilft beim Weihnachtspäckchenkonvoi

Mal nicht zur Gefahrenabwehr waren heute Morgen die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Scheeßel mit den Jugend- und Kinderfeuerwehren unterwegs,

sondern um anderen Kindern in Rumänien, Moldavien und in der Ukraine im Rahmen des Weihnachtspäckchenkonvois mit kleinen Geschenken im Schuhkarton zu Weihnachten eine große Freude zu bereiten. Deshalb machten sich 15 Kinder und Erwachsene, aus den Orten Hetzwege, Scheeßel und Wittkopsbostel, am Samstag um 9.00 Uhr vom Feuerwehrhaus in Scheeßel auf nach Sittensen um dort den bereitgestellten Sattel Auflieger der Firma Euro Leasing mit ihren gepackten Päckchen zu befüllen. Mit sehr viel Freude waren die Kinder dabei die Päckchen zu verladen. Das Motto über allem lautet dabei: Kinder helfen Kindern

Ladies und Tabler konfektionieren die Waren und organisieren einen kompletten Konvoi und machen sich auf die Reise nach Rumänien, in die Ukraine und nach Moldawien. Dort werden die Weihnachtsgeschenke von den Helfern direkt an die ärmsten der Armen verteilt: Kinder in Heimen, Kinder in abgelegenen Dörfern und Schulen, Kinder aus Bergregionen.

Ziel der Aktion ist es, vielen Tausenden, verarmten und Not leidenden Kindern zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Gerade deshalb sind die Weihnachtspäckchen eine besondere menschliche Geste, die den beschenkten Kindern Liebe und Hoffnung vermittelt.

Gefährliche Spinne im Supertmarkt

Rotenburg (ots) - Durch einen Kunden wird beim Einkaufen im Lidl-Markt in der Brockeler Straße in einem Karton zwischen den Bananen eine Brasilianische Bananenspinne entdeckt,

die vom Kunden auch als solche erkannt wird. Die Spinne ist in der Lage, ein für den Menschen tödlich wirkendes Gift durch ihren Biss zu injizieren. Durch das besonnene Verhalten der Angestellten des Marktes kann eine Gefahr für die Kunden jedoch im Keime erstickt werden. Zunächst sperren sie den direkten Gefahrenbereich innerhalb des Marktes und informieren die Polizei. In der Folge wird der Markt evakuiert und ein Gefahrtierexperte hinzugezogen, der die Spinne einfangen und isolieren kann. Er bestätigt, dass es sich um eine o.g., gefährliche, lebende Spinne handelt. Die Bananenlieferung wird komplett in Augenschein genommen. Hinweise auf weitere Insekten ergaben sich nicht. Dennoch wurde die gesamte Lieferung aus dem Verkehr genommen.

21-jähriger Scheeßeler flüchtet zu Fuß von der Unfallstelle

Veersebrück. Am Donnerstagabend ist der Rotenburger Polizei ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 75, einige hundert Meter vor der Einmündung zur Kreisstraße 224, gemeldet worden.

Dort sei ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Der Wagen würde qualmen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des verunglückten VW Polo nicht mehr am Unfallort war. Zeugen, die später zur Unfallstelle kamen und die Polizei verständigt hatten, konnten den jungen Fahrer genau beschreiben. Er sei zu Fuß in Richtung Scheeßel gegangen. Eine Streifenbesatzung traf am Ortseingang einen Mann, auf den die Zeugenbeschreibung genau zutraf. Es handelte sich um einen 21-jährigen Scheeßeler. Da er der Sohn der Fahrzeughalterin ist, gehen die Beamten davon aus, dass sie den flüchtigen Unfallfahrer gefasst haben. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei den nachfolgenden Ermittlungsmaßnahmen leistete der junge Mann gegenüber der Polizei heftigen Widerstand und bedrohte die Beamten. Die genauen Umstände des Unfalls sind bislang noch nicht geklärt. Die Polizei ermittelt nicht nur gegen den 21-jährigen Unfallfahrer, sondern auch gegen seine Mutter, die als Fahrzeughalterin die Fahrt ihres Sohnes ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zugelassen hat.

Neuer Kinderspielplatz in Wohlsdorf

Im Neubaugebiet im Kronsweg in Wohlsdorf entsteht zukünftig  ein neuer Kinderspielplatz der Gemeinde Scheeßel.

Der Fachdienst Straßen und Grün hat bereits den Bodenaushub vorgenommen. In den nächsten Wochen wird der Zaun gesetzt sowie die große Spielkombination aufgebaut. Ebenfalls erhält der Spielplatz eine Wippe sowie ein 3D-Wipptier. Im nächsten Jahr wird dann noch zusätzlich eine Hecke an der Seite zur Kreisstraße gepflanzt und eine Sitzkombination zum Verweilen aufgestellt. Quelle: Gemeinde Scheeßel

Lebkuchenhaus

Scheeßel. In der Beeke-Apotheke steht am 2. Dezember ab 11.00 Uhr wieder das beliebte Lebkuchenhaus bekleben an.

 

Rotenburger Polizei fasst drei Wohnungseinbrecher

Scheeßel. Nach einer TV-tauglichen Verfolgungfahrt hat eine Zivilstreife der Rotenburger Polizei am Dienstagabend drei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen mindestens einen Wohnungseinbruch begangen zu haben.

Kurz nach 18 Uhr war den Beamten ein vor einem Wohnhaus in der Mühlenstraße parkender, blauer Polo mit Hamburger Zulassung aufgefallen. Deren Insassen - drei Männer - schienen sich auffällig für das Haus zu interessieren. Die Polizisten entschieden sich die Verdächtigen genauer unter die Lupe nehmen und stoppten neben dem Wagen. Zu einer Kontrolle der Insassen kam es aber nicht, denn Fahrer gab Gas und flüchtete über die Appelchaussee auf die Bundesstraße 75 in Richtung Rotenburg. Unterwegs schaltete er sogar das Fahrlicht des Polo aus und überholte mehrfach gefährlich trotz Gegenverkehr. Auf dem Parkplatz am Block Wohlsdorf war die Verfolgungsfahrt zu Ende. Die Beamten konnten den Hamburger Kleinwagen stoppen. Während der Kontrolle der Insassen kam die Meldung über einen gerade verübten Einbruch in Scheeßel. Mit aller Vorsicht wurden die drei nun tatverdächtigen Männer, zwei Georgier und ein Grieche im Alter von 28, 31 und 35 Jahren, zur Klärung ihrer Identität zur Polizei nach Rotenburg gebracht. Spuren am Tatort erhärteten den Verdacht gegen das Trio. Alle drei wurden vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen in ein Wohnhaus im Schlehenweg eingestiegen zu sein und dort Schmuck gestohlen zu haben.

Einbrecher nehmen Zigarettenautomaten mit

Scheeßel. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Dienstag in der Mühlenstraße in eine Pizzeria eingebrochen. Sie hatten die Eingangstür aufgehebelt und sich im Geschäft nach Beute umgesehen. Mit einem Zigarettenautomaten verließen sie den Tatort. Der leergeräumte Automat wurde wenig später in einem kleinen Waldstück außerhalb Scheeßels aufgefunden.

Buntes Treiben in der Sporthalle

er letzte Sonntag vor dem ersten Advent ist für viele Kinder, Eltern und Großeltern ein fester Termin der im Kalender steht, denn an diesem Sonntag veranstaltet der „Förderverein der Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Scheeßel e.V.“ ihren jährlichen Familientag unter dem Motto „Scheeßel hüpft“. Dieses Jahr ist es bereits die vierte Ausgabe. Wie Vereinsvorsitzender André Peters bestätigt werden es von Jahr zu Jahr mehr die sich diesen Termin nicht entgehen lassen wollen, so auch in diesem Jahr, so durfte Peters weit über 300 Besucher begrüßen.

Winterruhe für den Mühlenteich in Scheeßel

Nach sorgfältiger Vorbereitung wurden am Samstag, den 12.11.2016, noch vor Tagesanbruch die Schotten am Scheeßeler Mühlenteich geöffnet. Unter zahlreicher Beteiligung der Anglerfreunde Scheeßeler Mühle und engagierter Jugend wurde das Wasser des Teiches nach 13 Jahren zum Auswintern und zur Entschlammung abgelassen.

Vorhandene Hechte und Barsche wurden in die Wümme umgesetzt, der Rest Karpfen und Schleie zum Überwintern in einen anderen Teich gebracht. Geplant ist, den Teich im Frühjahr 2017 neu zu besetzen. Nach getaner Arbeit wärmten sich die Beteiligten am Feuerkorb, Glühwein und heißer Erbsensuppe wieder auf. Gegen 17 Uhr wurde die Aktion erfolgreich abgeschlossen. Der Vorstand bedankte sich bei allen Helfern für die gelungene Aktion.

Sternenkinder- Gedenkplatz eingeweiht

Auf Initiative und Organisation von Natascha und Dirk Schumacher wurde nach zweijähriger Vorbereitungsphase der Gedenkplatz für Sternenkinder und deren Hinterbliebenen im November 2016 Realität.

 

Besonders hervorzuheben sind die Arbeiten von Burghard Uhle, der den Gedenkstein als Meisterstück verwirklichte. Die gärtnerische Gestaltung wurde mit viel Liebe zum Detail vom Garten- und Landschaftbau Wahlers aus Westeresch übernommen.

 

 

An dieser Stelle sei den vielen weiteren Spendern gedankt, ohne die die Aufklärungsarbeit zum Thema Sternenkinder und der Gedenkplatz nicht möglich gewesen wäre. So sind auszugsweise auch noch zu nennen: Sparkasse Scheeßel, Naturstein Kölkes, Initiative REGENBOGEN „Glücklose Schwangerschaft” e.V. , Diabaswerk Halbeswig, Glaserei Ahlgrim Zeven, Baustoffe Röhrs, Thomas Miesner, Kaufhaus Kolkmann, Gardopia Thomas und Margitta Meyer, Kiebitzmarkt Scheeßel Bianca Gerken, Allianz Rouven Stieghahn, Bestattungsinstitut Brückmann Rotenburg, Beeke-Tank Frank und Silvia Evers, Annika Baden, Torben Behrend, Project Gecko, D. Wilke und natürlich die Kirchengemeinde Scheeßel ...viele weitere...!

Tolles Weihnachtsgeschenk!

Verlauf des Abends

Eine festliche Tafel und ein Mordfall: Dieses Dinner wird ein besonderer Abend für Freunde der Spannung und des Erlebnisses.

Essen einmal anders - und was passiert? Die Gäste genießen in einem festlichen Rahmen ein vorzügliches 4-Gänge Menü mit Spannung und Mord. Für diesen Anlass ist als Bekleidung die Abendgarderobe vorgesehen....

Alle weiteren Infos unter www.scheesseler-hof.de

Seniorennachmittag

Auch in diesem Jahr lädt der Jeersdorfer Ortsrat alle Senioren des Ortes zu einem

Seniorennachmittag in der Adventszeit ein.  Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 10.12.2016, 15 Uhr, in der Gastwirtschaft „Jeersdorfer Hof“ und endet gegen 17 Uhr.

Programmpunkte in diesem Jahr sind:

- Kaffee, Kuchen, Klönschnack

- Kindertanzgruppen des SV Jeersdorf ( Leitung: Eva Stietzel )

- Scheeßeler Schulmusikanten ( Leitung: Freddy Schmidt )

- Musik ( Thorsten Bassen )

Der Teilnahmebeitrag beträgt 7,00 €. Die Ortsratsmitglieder hoffen auf zahlreiche Teilnahme und einen netten, vergnüglichen und unterhaltsamen Nachmitttag.

Spielerisch Englisch lernen als Kleinkind? keine Nachhilfe als Teenager?


Das englische Sprechen fördern, Grammatik leicht erklären... Englandreisen und Ferienprogramme?
Ja, das ist jetzt alles bei Constanze Dean in Scheessel möglich. Bei ihr kann Ihr Kind spielerisch und auf muttersprachlicher Basis Englisch erlernen.

Bei Interesse rufen Sie gerne im Büro in Tostedt an und vereinbaren Sie eine Probestunde.

Internetpräsentation Veesbook

Hervorragend gelungen ist die neu überarbeitete Internetpräsentation "De Veeser Geschichtenbuch"
Unbedingt am anschauen!

Galerie Rathaus

13. Oktober - 31. Dezember 2016

"Flora und Fauna" - mit Farbstift und Pinsel aufs Papier - so heißt die neue Ausstellung von Grit Jentsch im Rathaus, die am 13. Oktober um 18.30 Uhr offiziell eröffnet wird

WIR SEHEN UNS IN SCHEESSEL ODER SITTENSEN

Beeki®

Beeki ®
Dirk Schumacher
Im Winkel 1
27419 Sittensen
Telefon:
04282 - 59 39 885

Fax: 04282 - 59 46 315
Mobil: 0160 947 81 971
info@beeki-news.de

Mehr Infos: Grafik anklicken!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Beeki® Beeki-News - Beeki® das Original -
www.werbeberatung-schumacher.de