Beeki® eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt Registernummer: 302014037710
Beeki® eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt Registernummer: 302014037710

Schwerer Verkehrsunfall auf der Soltauer Straße

Rotenburg. Nachdem Beamte der Polizei Rotenburg am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr im Stadtgebiet auf einen, mit zwei Jugendlichen besetzten Motorroller aufmerksam wurden, entschlossen sie sich das Fahrzeug zu überprüfen.

Der Aufforderung, unter Nutzung des Anhaltesignalgebers des Streifenwagens, den Roller zu stoppen, kam der Fahrer nicht nach. Vielmehr versuchte er sich der Kontrolle zu entziehen. Im Rahmen dieser Fahrt befuhr er unter anderem die Straße "Am Galgenberg" und beabsichtigte nach links auf die vorfahrtberechtigte Soltauer Straße einzubiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Hemsbünde kommenden VW Touran eines 59-jährigen Rotenburgers, sodass die Fahrzeuge auf der Soltauer Straße kollidierten. Der Rollerfahrer und der Sozius wurden durch den Zusammenstoß auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Der Autofahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Grund für die Flucht dürfte nach derzeitigem Stand der Ermittlungen die Tatsache gewesen sein, dass der Jugendliche nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen des Rollers verfügt.

Spargelmarkt

am Rathaus

Scheeßel - Leider gab es im letzten Jahr zahlreiche Regenschauer, doch dieses Mal sind die Aussichten für einen erfolgreichen Spargelmarkt in Scheeßel am Untervogtplatz, besser. Genießen Sie an zahlreichen Ständen den Gemüsespargel.

Förderverein unterstützt die Jugendfeuerwehren

und Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Scheeßel

Scheeßel - Der Förderverein der Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Scheeßel hat zu seiner Mitgliederversammlung in den Versammlungsraum des Feuerwehrhauses in Scheeßel eingeladen.

Wo die kommunalen Finanzen nicht ausreichen, unterstützt der Förderverein die Arbeit tatkräftig mit seinen Mitgliedern.

„Ohne die Unterstützung des Fördervereins wären in den vergangenen Jahren viele Maßnahmen nicht möglich gewesen. Wir freuen uns über diesen starken Rückhalt, den wir mit unseren Mitgliedern haben“, sagte der 1. Vorsitzende André Peters eingangs der Sitzung. Im Jahresbericht ging Peters auf die Veranstaltungen und Aktionen ein, die der Verein begleitet und unterstützt hatte, darunter die Gründung der Kinderfeuerwehr „Beekehörnchen“ die mit einheitlicher Kleidung ausgestattet wurden, einen Auto-Waschtag zusammen mit der Esso-Beeke-Tankstelle, das Völkerballturnier, die Teilnahme der Jugendfeuerwehren am Kreiszeltlager in Iselersheim, sowie der vierte „Scheeßel-hüpft“-Tag, der laut dem Vorsitzenden wirklich gut angenommen wird. Als neueste Aktion wurde die Weihnachtsbaumsammelaktion ins Leben gerufen.

Auch die turnusmäßigen Wahlen standen auf der Tagesordnung: Als stellvertretender Vorsitzender wurde Heiner Wehrmann in seinem Amt bestätigt. Als Beisitzer wurden in den Vorstand Sascha Hoops, H-J. Indorf, Alexander Trau, Christine Bremer, Dieter Apel und als neuer Kassenprüfer wurde Horst Raatz gewählt.

Auch für das laufende Jahr haben sich die Aktiven viel vorgenommen. Unter anderem geplant sind erneut ein Auto-Waschtag (27. Mai) sowie die fünfte Ausgabe von „Scheeßel hüpft“ (26. November). Außerdem fährt die Jugendfeuerwehr Scheeßel auf Zeltlager nach Neuenkirchen, die Jugendfeuerwehr Hetzwege zum Bezirkszeltlager nach Hermannsburg.

Für Informationen zum Förderverein steht André Peters per E-Mail an andre.peters4@ewetel.net zur Verfügung.

Vollsperrung in der Marktstraße

Die Marktstraße wird erneut im Abschnitt der Einmündung „Mühlenstraße / Marktstraße“ bis „Marktstraße“, Höhe Hausnummer 8 von Dienstag den 18.04.2017 bis einschließlich Donnerstag den 18.05.2017 voll gesperrt.

Die Gemeindeverwaltung bittet die betroffenen  Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme, wenn es hier zu Behinderungen kommt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die zuständige Baufirma B&B Hausbau GmbH unter der Telefonnummer 04263 – 93 22 11. Quelle: Gemeinde Scheeßel

Scheeßeler Reiterfest

Vom 21. bis 23. April veranstaltet der Reit-, Renn- und Fahrverein Scheeßel u.U. e.V. wieder sein traditionelles Scheeßeler Reiterfest. Zahlreiche Spring- und Dressurprüfungen werden auf der Reitanlage im Ruhlohkampweg 10 in Scheeßel ausgetragen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei! In diesem Jahr soll die Jugend im Mittelpunkt stehen. Außerdem feiert das Turnier in diesem Jahr gleich zwei Premieren. Zum einen wird Scheeßel erstmals Austragungsort der Kreis- meisterschaften des Kreisreiterverbandes Rotenburg sein. Zum anderen sind erstmalig Qualifikationsprüfungen für den VGH-Dressur-Cup, das Equiva-Nachwuchs- championat und den Eggersmann Junior-Cup/Norddeutschland ausgeschrieben.

Am Freitag haben die Nachwuchspferde in Dressur- und Springprüfungen bis Kl. L ihren großen Auftritt. Ab 15:00 Uhr werden dann die ersten Wertungsprüfungen für die Kreismeisterschaften statt finden.
 
Der Samstag wird voll und ganz den Kindern gewidmet. Reiter-, Springreiter- und Dressurwettbewerbe führen durch den Tag. In Dressurprüfungen bis Kl. L*-Trense und  Springprüfungen bis Kl. M** können die älteren Reiter ihr Talent unter Beweis stellen. Ein Highlight bildet die Qualifikationsprüfung zum VGH-Dressur-Cup um 16:30 Uhr auf dem großen Dressurviereck.
 
Sonntag ist Familientag! Neben spannenden Prüfungen wird den Besuchern auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Um 9:00 Uhr beginnt die Qualifikationsprüfung zum Equiva-Nachwuchschampionat. Gegen 11:00 Uhr haben dann die erfolgreichen Sportler des Reitverein Scheeßel ihren Auftritt und dürfen ihre Ehrung für die zahlreichen Turniererfolge entgegen nehmen. Im Anschluss gegen 11:30 Uhr wird dann die Qualifikationsprüfung zum Eggersmann-Junior-Cup ausgetragen. Die Dressurprüfung Kl. M*beginnt ab 12:00 Uhr auf dem Dressurviereck. Um 13:00 Uhr können die Kleinsten im Führzügelwettbewerb die Richter beeindrucken. „Der große Preis der Firma Otto Röhrs“, eine Springprüfung Kl. S* mit Siegerrunde, findet ab 15:30 Uhr als letzte Prüfung des Tages statt. Im Anschluss werden die neuen Kreismeister geehrt und die Kreisstandarte an den besten Reitverein vergeben. Die traditionelle Siegerparty im Festzelt beendet das dreitägige Turniergeschehen.
 
An allen Tagen wird selbstverständlich ausreichend für das leibliche Wohl gesorgt sein. Das Festzelt bietet Kaffee und Kuchen, Imbissbuden versorgen mit Pommes, Crepes und süßen Snacks und der Getränkewagen hält verschiedene Getränke bereit. Ein Stand mit Reitsportzubehör lädt zum Stöbern ein. Das Kinderhospiz Löwenherz - welches in diesem Jahr von uns unterstützt wird - sorgt, am Sonntag, für besonderen Spaß mit dem Kinderschminken. 
 
Die genaue Zeiteinteilung kann auf der Vereinshomepage www.reitverein-scheessel.de oder auf der Facebook-Seite eingesehen werden.

Tag der Umwelt in Jeersdorf

Rund 40 Personen beteiligten sich am

„Tag der Umwelt“ in Jeersdorf. Feuerwehr, Sportverein, De Jeersdörper und

Schützenverein, sowie Vertreter des Ortsrates engagierten sich bei dieser Aktion, um Jeersdorf zu Beginn der warmen Jahreszeiten wieder „piekfein“ zu säubern.

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass etliche Kinder sich mitbeteiligten, um für

eine saubere Landschaft engagiert mitzuarbeiten. Unglaublich, was alles von einigen nicht umweltbewussten Personen in der Gemarkung einfach weggeschmissen, ein ganzer Container wurde gefüllt. Ein Team der Umweltreiniger arbeitete auch kräftig bei den Wertstoffcontainern. Ohne den wild abgelagerten Müll gab sich die Anlage nach dem Arbeitseinsatz wieder in einem ordentlichen Zustand, der optisch auch positiv wirkte. Die Jeersdorfer Umweltfreunde fragten sich allerdings auch, wie lange der Platz wohl sauber bleiben wird? Im Anschluss an die Arbeit trafen sich die Teilnehmer im Jeersdorfer

Feuerwehrhaus. Zum Ausklang des Arbeitseinsatzes gab es Würstchen, Salat, Getränke und viel gemütlichen Klönschnack im sich noch im Umbau befindlichen Gebäudes. Alle Anwesenden konnten mit eigenen Augen sehen, welche Eigenleistungen durch die Jeersdorfer Feuerwehrleute gebracht wurden und werden, um den Bau für die Gemeinde Scheeßel nicht teurer werden zulassen.

Polizei warnt vor Anrufen falscher Polizeibeamter

Rotenburg/Bötersen. In Bötersen haben am heutigen Morgen zwei ältere Männer von falschen Polizeibeamten Anrufe erhalten. Im Telefondisplay der Angerufenen wurde hierbei die Faxnummer der Polizei Rotenburg angezeigt und es meldete sich ein Polizeibeamter Peter Schmidt.

Der angebliche Polizist teilte den Männern mit, dass zwei Personen festgenommen und in diesem Zusammenhang ein Notizbuch, in dem unter anderem die Personalien und Bankverbindungen der Männer niedergeschrieben gewesen sein sollen, sichergestellt worden seien. Diesbezüglich werde sich in wenigen Stunden ein Herr Brinkmann mit ihnen in Verbindung setzen. "Bei den Telefonaten sollte mutmaßlich das Vertrauen der Angerufenen gewonnen werden. Zielrichtung falscher Polizeibeamter ist es, gezielt Informationen über Vermögenswerte zu erlangen oder die Angerufenen sogar zum Aushändigen oder Hinterlegen dieser zu bewegen. Zu der Aufforderung wäre es dann vermutlich in einem zweiten Telefonat gekommen", so Polizeisprecher Simon Kuschkewitz. "Bei der Möglichkeit im Telefondisplay "falsche" Telefonnummern anzeigen zu lassen, handelt es sich um sogenanntes "Call ID Spoofing". Kriminellen ist es hiermit möglich ihre wahre Telefonnummer zu verschleiern, um gegebenenfalls eine falsche Identität vorzutäuschen", so der Polizeisprecher. Die Polizei warnt vor diesen oder gleichgelagerten Anrufen und empfiehlt am Telefon keinerlei Angaben zu Vermögenswerten zu machen oder gar ein Treffen zu vereinbaren, bei dem Wertgegenstände ausgehändigt oder hinterlegt werden sollen. Vielmehr sollte das Telefonat umgehend beendet werden. Falls möglich, sollte die Nummer des Anrufers notiert und anschließend die örtliche Polizeidienststelle kontaktiert werden. Diese kann Aufschluss über die Echtheit des Anrufs geben. In den vorliegenden Fällen wurden Strafverfahren wegen Amtsanmaßung eingeleitet.

Scheeßeler Handwerkertage

Am Sa., den 22. & So. den 23. April 2017 - Zevener Straße gegenüber dem Rathaus Eintritt frei – und alles überdacht!

Scheeßel –  Zwei Tage Leistungsschau und Ausstellung. Scheeßeler Handwerker sind nicht nur gut – sondern auch gut vernetzt. Erleben Sie die verschiedensten Gewerke im direkten Dialog. Die Aussteller zeigen Ihnen am Stand gerne, was sie können und wie Sie die besonderen Leistungen für Arbeiten rund um Haus und Wohnung nutzen können. Weitere Infos folgen.

Vernissage – Heimatmuseum eröffnet Ausstellung

mit Werken von Mary Vardanega aus Possagno IItalien

Scheeßel – Am Sonntag, den 30. April 2017, um 17:00 Uhr eröffnet das Heimatmuseum auf der Meyerhofdiele eine Ausstellung mit Werken von Mary Vardanega.

Mary Vardanega ist in Possagno (Italien), der Heimat des berühmten Bildhauers Antonio Canova, geboren. Sie studierte in Venedig, um ihre natürliche Begabung für die Kunst zu verfeinern. Schon seit mehr als vierzig Jahren ist sie künstlerisch tätig. Mary Vardanega ist sehr bekannt als Malerin und als hochangesehene Keramikerin. Ihre Werke sind in vielen weltumfassenden Privatsammlungen zu finden. Die Natürlichkeit und die Dynamik ihrer graphischen Darstellungen zeichnen sie besonders aus. Marys Landschaftsdarstellungen repräsentieren die Buntheit und den geheimen Zauber vieler Orte im Veneto. Mary hat ihre Werke bereits in vielen Kunstausstellungen präsentiert und zahlreiche Preise und Anerkennungen für ihr Schaffen erhalten. Sie gehört auch der Folkloregruppe „I Posagnòt“ aus Possagno an, die sie zur Ausstellungseröffnung gleich mitbringt. Die Gruppe, die die traditionellen Volkslieder und Tänze in Italien und im Ausland verbreitet, begleitet auch die Vernissage musikalisch. Es besteht schon seit über 30 Jahren eine Freundschaft zwischen „I Posagnòt“ und den Beekscheepers. Marcello Cavarzan, der ebenfalls Mitglied der Folkloregruppe ist, führt in die Ausstellung ein. Schon einen Tag nach der Vernissage, am 1. Mai, treten „I Posgnòt“ auch auf dem Museumsfest des Heimatmuseums auf.

Die Ausstellung ist vom 1. Mai bis zum 11. Juni 2017 im Kunstgewerbehaus in Scheeßel zu sehen.

 

Perlmutt-Knöpfe gesucht

Für die Gestaltung der neuen Paramente ist die Künstlerin Kerstin Gieseke auf der Suche nach Perlmuttknöpfen. Die Idee ist, mit Hilfe der gesammelten Knöpfe aus der Gemeinde eine symbolische Collage herzustellen.

Anzahl, Größe und Form der Knöpfe sind beliebig. Allerdings sollten sie eine helle Farbe haben. Wer zu Haue in „Großmutters Knopfkasten“ noch alte Perlmuttknöpfe übrig hat, möge sie bitte bis Ende April im Kirchenbüro abgeben. Das Planungsteam der neuen Paramente dankt für Ihre Mithilfe!

Museumsfest am 1. Mai

ZumMuseumsfest am 1. Mai gibt es auf  beiden Geländen wieder viel zu entdecken. Dabei gibt es auch einige Neuerungen, wie z. B. die Mittelalter-Reenactment-Gruppe „Dat Beekfolk“, die vor allem die Zeit um das Jahr 800

lebendig werden lässt. Außerdem bietet das Museumsfest natürlich wieder altes Handwerk, Kultur, Spiel, Musik und Kulinarisches für Groß und Klein. Ab dem 1. Mai sind außerdem im Kunstgewerbehaus die Werke der italienischen Künstlerin Mary Vardanega zu sehen. Sie gehört der Folkloregruppe „I Posagnòt“ an, die bereits eine jahrelange Freundschaft mit den Beekscheepers verbindet. Für Ihre Gemälde und Karamiken genießt sie bereits internationales Ansehen und hat schon einige Auszeichnungen für ihr Werk bekommen. Die Vernissage zu ihrer Ausstellung findet am 30. April um 17:00 Uhr auf der Meyerhofdiele statt. Ihre Musiker-Kollegen von „I Posagnòt“ bringt sie gleich mit. Gemeinsam werden sie auch auf dem Museumsfest auftreten.

Neue Öffnungszeiten ab 01.05.2017 auf dem Buschsammelplatz

Der Buschsammelplatz der Gemeinde Scheeßel in Büschelskamp hat ab dem 01.05.2017 folgende neue Öffnungszeiten:

Vom 01.05. – 31.10. montags, freitags und samstags von 13.00 bis 15.00 Uhr

Vom 01.11. – 30.04. montags und samstags von 13:00 bis 15.00 Uhr


Bis zum 30.04.2017 ist der Buschsammelplatz noch zu den folgenden gewohnten Öffnungszeiten geöffnet: montags und freitags von 14.00 bis 16.00 Uhr und samstags von 13.00 bis 15.00 Uhr.

Blutspende

Die nächste Blutspende-Aktion findet am 18. April in der Grundschule Scheeßel statt

Weiter auf Erfolgskurs

Ina Heupel-Becker begann im Salon Monika in der Bahnhofstraße in Scheeßel ihre Ausbildung, arbeitete nach der Gesellenprüfung bei Annussek in Visselhövede. Von 2011 bis 2014 absolvierte Frau Heupel-Becker zahlreiche Seminare

und erwarb 2014 in Oldenburg den Meistertitel. Ab 2015 übernahm Sie den Friseurbetrieb „Salon Monika“, in dem sie vor Jahren auch gelernt hatte. Das „Kopf.Atelier„ startete nun in Scheeßel gleich durch und die Mitarbeiterzahl - aus dem ehemaligen Salon wurden Frau Mahnken und Frau Strube übernommen - wuchs stetig voran. Erst kam die Auszubildende Denise hinzu und seit dem 1. April nun die neue Vollzeitkraft Julia Ropers. „Wir freuen uns sehr, dass auch eine ständig steigende Zahl an jungen Leuten zu unserem Kundenstamm gehört. Immer dem aktuellen Trend folgen, ist eine spannende Sache und macht natürlich auch viel Spaß. So konnten wir nun weiter personell aufstocken“, so Frau Heupel-Becker.

Speedway-Training auf dem Eichenring

Scheeßel. Am 29. April ab 14.30 Uhr findet das erste Treffen für Kids & Jugendliche zum Speedway-Training auf dem Eichenring statt. Weitere Infos: einfach auf das Bild klicken!

Am 02. September 2017 kommt der Tag, auf welchen wohl viele gewartet haben!

Die Band FEUERENGEL [A Tribute To Rammstein] feiert offiziell Ihren 20. Geburtstag!
Für die Veranstalter gab es keinen anderen Platz, als die Location in der Westerveseder Landstraße, wo bereits beim gigantischen Feuerfest vor 5 Jahren die atemberaubende Show gespielt wurde!
Vorverkauf: HolAb und BeekeTank

Jahreschronik 2016

Gemeindearchivar Dr. Karsten Müller-Scheeßel hat die Geschehnisse des vergangenen Jahres in kompakter Form zusammengetragen. Die Jahreschronik können Sie hier nachlesen.

Mehr Infos: Grafik anklicken!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Beeki® Beeki-News - Beeki® das Original -
www.werbeberatung-schumacher.de