Beeki® Eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt. Registernummer: 302014037710
Beeki® Eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt. Registernummer: 302014037710

Zahlreiche Kameraden nahmen teil, wo Torben Putze vor Ort die Ausgangssituation schilderte und anschließend die Verkehrssicherung auf dem Programm stand. Die Bedeutung der persönlichen Schutzausrüstung sowie Warneinrichtungen am Feuerwehrfahrzeug konnte der stv. Brandmeister sehr anschaulich vermitteln. Und immer mit dem praktischen Hinweis wo sich diese Utensilien im Fahrzeug befinden und welche Verantwortlichkeiten bei der Feuerwehr sowie beim Straßenbaulastträger liegen. So z.B. beim Aufstellen einer Hinweisbeschilderung, wo unter Umständen Gemeinde oder Landkreis zuständig sein können.

Bernd Sauerland, Prokurist der Firma Behrens & Behrens, erklärte hinterher Funktionen und Ausstattung des für die Ölspur- und Extremschmutzbeseitigung umgerüsteten Spezialfahrzeugs: 16.000 Kubikmeter Luftvolumen als Saugleistung in der Stunde, 5.500 Liter Frischwasserbehälter, 200 Bar Wasserdruck und bis zu 2,40 Meter Arbeitsbreite. Das Fahrzeug nimmt nicht nur Ölbinder und Unfallschadenreste rückstandsfrei auf, sondern durch den Einsatz der speziellen Hochdruck- und Vakuumtechnik werden Ölspuren und ausgelaufene Betriebsstoffe von der Fahrbahn vollständig und rückstandsfrei aufgenommen. Durch die spezielle und zertifizierte Technik wird außerdem sichergestellt, dass die vom Straßenbaulastträger geforderte Rutschfestigkeit nach einem Reinigungseinsatz wieder erreicht und eine Beschilderung der Unfallstelle mit „Achtung Ölspur“ nicht mehr notwendig ist. Anschließend hatte Sauerland eine sehr informative Präsentation mit vielen Einsatzfotos im Feuerwehrhaus für die Kameraden vorbereitet. Das Entsorgungsunternehmen hat nicht nur im Elbe-Weser-Dreieck diverse Straßenbaulastträger unter Vertrag, die diese spezielle Dienstleistung im Bereich Fahrbahnreinigung nach Unfällen im Rahmen eines 24-Stunden Umweltnotdienst in Anspruch nehmen, sondern ist auch weit darüber hinaus im Einsatz anzutreffen. Gerade bei Ölspurschäden ging er intensiv auf die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr bei der Verkehrssicherung und der Schadensbeseitigung ein. Wichtig immer die Frage: Welcher Straßenbaulastträger ist zuständig und welche Arbeiten verrichtet dabei die Feuerwehr? Torben Putze bedankte sich hinterher bei Bernd Sauerland und dem Fahrer des Spezialfahrzeugs Marcel Eike sowie bei Manfred Dittmer für den höchst informativen Abend. Die Feuerwehrkameraden diskutierten danach noch lange weiter und waren tief beeindruckt von der Vielfalt an Hintergrundinformationen.

Beigefügtes Foto: Bernd Sauerland (zweiter von rechts) im Kreis der Jeersdorfer Feuerwehrkameraden gibt Informationen zur entsorgten Ölspur

Beeki ®
Dirk Schumacher
Im Winkel 1
27419 Sittensen
Telefon:
04282 - 59 39 885

Fax: 04282 - 59 46 315
Mobil: 0160 947 81 971
info@beeki-news.de

Beeki®
Eingetragene Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt.
Registernummer: 302014037710

Mehr Infos: Grafik anklicken!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Beeki® Beeki-News - Beeki® das Original -
www.werbeberatung-schumacher.de